Facebook Logo Bäckerinnung Ortenau Logo
Sie befinden sich hier: Startseite > Über Uns > Geschichte

Geschichte


1725

Geschichte

Erstmalige Erwähnung der Bäckerei Daniel Köchle in den Kirchenbüchern von Nußbach. Er war der Sohn des Müllers der Mittleren Mühle in Müllen (zuletzt Gerdesmühle).

Trennlinie mit Schmetterling
1725 - 1914

Über fünf Generationen hinweg bis zu Franz Xaver Koch trug die Bäckerei den Namen Koch. 1914 heiratete der Nußbacher Wilhelm Gerdes dessen Tochter Franziska Koch. Ab diesem Zeitpunkt hieß die Bäckerei

Bäckerei Gerdes.

Trennlinie mit Schmetterling
1956

Im Jahre 1956 heirateten Ernst Gerdes und Maria Kefer aus Appenweier und übernahmen den Familienbetrieb von Vater Wilhelm Gerdes. Sie führten somit einen weiteren Generationenwechsel durch.

Trennlinie mit Schmetterling
1972

Neubau eines 220 m² großen Edeka-Aktiv-Marktes

Im Jahre 1972 konnte Ernst Gerdes das Nachbargrundstück erwerben. Dadurch wurde der Weg für einen neuen 220 m² großen Edeka-Aktiv-Marktes frei gemacht. Nun konnten Ernst und Maria Gerdes seinen Kunden aus Nah und Fern ein Vollsortiment an Lebensmitteln und Artikeln für den täglichen Bedarf anbieten.

Trennlinie mit Schmetterling
1978

Eröffnung eines zweiten Lebensmittelmarktes im Nachbarort Nußbach.

In den neu gebauten 220m² großen Räumen in Nußbach eröffneten wir 1978 ein zweites Geschäft.

Trennlinie mit Schmetterling
1986

Übernahme des Geschäftes durch Christa & Wilhelm Schuler

Übernahme des Geschäftes durch Tochter Christa und Schwiegersohn Wilhelm Schuler. Wilhelm Schuler aus Nußbach, gelernter Elektrotechniker, wechselte seinen Beruf und erwarb 1991 den Meisterbrief des Bäckerhandwerks.

Trennlinie mit Schmetterling
1994

Eröffnung eines neuen 800 m² großen Edeka-Aktiv-Marktes am Ortseingang von Zusenhofen.

Am Ortsrand von Zusenhofen entstand ein neuer 800 qm großer Lebensmittelmarkt, den wir im Mai 1994

übernehmen konnten. Mit ca. 14000 Artikeln konnten wir unseren ein breites Sortiment an Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs bieten.

Trennlinie mit Schmetterling
1998

Die Backstube in neuen Räumen

Umbau des alten Lebensmittelmarktes in der Nußbacherstraße 13 zu einer größeren, moderneren und leistungsfähigeren Bäckerei.

Trennlinie mit Schmetterling
1998

Eröffnung unserer ersten großen Bäckereifiliale

Im gleichen Jahr eröffneten wir unserer erste große Filiale im Frische-Center Decker in Oberkirch.

Trennlinie mit Schmetterling
2001

Eröffnung unserer zweiten Filiale in Renchen

Eröffnung unserer zweiten Bäckereifiliale im Neukauf Seifermann in Renchen.

Trennlinie mit Schmetterling
2002

Neubau eines 450 qm großen Getränkemarktes

Erweiterung unseres Edeka-Aktiv-Marktes durch einen Getränkemarkt-Neubau. Gleichzeitig modernisierten wir unseren Markt. Wir gestalteten unsere Obstabteilung und unsere Bäckereiabteilung komplett neu.

Trennlinie mit Schmetterling
2007

Eröffnung unserer dritten Filiale im Frische-Center Decker in Appenweier

Im Juni 2007 eröffneten wir unsere dritte Filiale im Frische-Center Decker in Appenweier. Durch die großzügigen Räumlichkeiten konnten wir unsere Kaffee-Ecke mit Sitzgelegenheiten ausstatten, das sehr gut angenommen wurde.

Trennlinie mit Schmetterling
2010

Eröffnung unserer vierten Filiale im Treff3000 in Appenweier

Im Februar 2010 eröffneten wir unsere vierte Filiale im Treff3000 in der Ebbostraße in Appenweier. Auch hier konnten wir eine kleine Kaffee-Ecke mit Sitzgelegenheiten einrichten.

Trennlinie mit Schmetterling
2011

Aufgabe unseres Edeka-Aktiv-Marktes in Zusenhofen

Zurück zu den Wurzeln ---  Zum 31.05.2011 gaben wir unseren Edeka-Aktiv-Markt in Zusenhofen in die Hände der Familie Decker. Nach 17 Jahren Aktivmarkt und über 50 Jahren Edekazugehörigkeit ist uns dieser Schritt anfänglich schwer gefallen. So konnten wir uns wieder mehr unserer Bäckerei widmen.

Trennlinie mit Schmetterling
2013

Umbau der Backstube

Im März 2013 konnten wir unsere gesamte Kältetechnik aus der Backstube auslagern. Die kommplette Kälte wurde durch eine moderne und Ernergiesparendere Anlage ersetzt. Die Ersparniss beläft sich auf ca. 25%. Dadurch gewannen wir Platz um eine neue Brötchenanlage anzuschaffen.

Trennlinie mit Schmetterling
2014

Meisterprüfung und Betriebswirt des Handwerks bestanden!

Im September 2014 hat unser Sohn Dominik die Meisterprüfung und den Betriebswirt des Handwerks bestanden! Nach einer ca. 8 Monate dauernden Vorbereitungszeit auf der Akademie des deutschen Bäckerhandwerks in Weinheim konnte Dominik den Meisterbrief in den Händen halten. Gleichzeitig bereitete er sich auf die Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks vor und bestand diese vor der Prüfungskommission der Handwerkskammer Mannheim.

Nun wird er im elterlichen Betrieb sein Wissen und Können beweisen und uns tatkräftig unterstützen. Dominik wird in unserer Produktion in Zusenhofen Führungsaufgaben übernehmen.

Dominik vor seinem Meisterfenster

Dominik vor seinem Meisterfenster

Trennlinie mit Schmetterling
2015

Unser Sohn Stephan übernimmt Führungsaufgaben.......

Nach einigen Jahren auswärtiger Tätigkeiten kommt unser Sohn Stephan zurück in unseren Familienbetrieb. Zum  01. August 2015 bringt Stephan Schuler seine Arbeitskraft und sein Wissen in unseren Handwerksbetrieb ein. Er wird sich zukünftig um die Kaufm. Verwaltung und um die Betreuung unserer 5 Fachgeschäfte kümmern. Auch den Bereich Marketing gehört zukünftig zu seinem Aufgabenbereich.

Trennlinie mit Schmetterling

Brotzeit-Magazin

Unsere aktuelle Ausgabe:
Unser aktuelle Ausgabe des Brotzeit-Magazins
Klicken Sie hier um zu allen Ausgaben zu gelangen.

Schon gewusst?

Alle unsere Schnitzer- bzw. BIO Brote sind Vollkornbrote. Das heißt, dass das verwendete Mehl immer den Keimling und die ganzen Schalenanteile des Korns enthalten. Somit haben Sie immer den vollen Vitamingehalt des Korns im gebackenen Brot.

Facebook